Newcomerin Alice Merton, Jahrgang 1993, hat gerade mit No Roots einen großen Hit gelandet. Bei einem Rundgang übers Gelände vom PULS Open Air 2017 sprach sie vor ihrem Auftritt dort im Interview über ihr Nomadenleben, ihre Freunde und Familie und darüber, wie viele Jahre sie dafür gearbeitet hat, bevor sie nun mit „No Roots“ von einer breiten Öffentlichkeit wahrgenommen wurde.

Fünf, sechs Jahre hat sie gebraucht, musikalisch ihren jetzigen Durchbruch vorzubereiten. In dieser Zeit hat sie viele neue Produzenten und Musiker getroffen und unzählige Songs geschrieben, „die die meisten Leute nie hören werden“.

Natürlich unterliegt eine künstlerische Karriere ganz besonderen Bedingungen in einer speziellen Industrie, aber generell gilt für Karrieren durchaus, dass es fünf, sechs, sieben Jahre intensiver Arbeit bedarf, in seinem Bereich so gut zu werden, dass man als Profi bzw. Experte wahrgenommen wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s