Berufseinstieg, Bewerbung

4 Kurztipps, wie Du Dich von MitBewerbern abhebst

Im Forum der 14-Tage-Challenge, die ich vom 6.-19. März durchführe, hat eine Teilnehmerin gefragt, wie sie sich bei der Jobsuche von anderen Bewerbern abheben und dadurch ihre Erfolgsaussichten verbessern kann. Die folgenden vier kurzen Tipps habe ich ihr gegeben. Vielleicht ist der eine oder andere auch für Dich hilfreich. Weiterlesen

Advertisements
Standard
Berufseinstieg, Bewerbung

7 sichere Tipps, wie Du die Jobsuche vermasselst

1.) Geh davon aus, dass die Arbeitgeber Dir hinterherlaufen. Daher brauchst Du Dich eigentlich gar nicht bewerben. Und wenn doch, genügt es, auf Dein XING- oder LinkedIn-Profil oder einen Lebenslauf im Netz hinzuweisen. Formelle Bewerbungen sind einfach out.

2.) Für den Fall, dass Du Dich entgegen obigem Rat doch einmal formell bewerben möchtest, empfiehlt es sich, eine Standardbewerbung zu haben, bei der Du lediglich die Firmenadresse und den Namen des Ansprechpartners austauscht. Dann ist diese lästige Arbeit ruckzuck erledigt. – Damit das klappt, muss die Standardbewerbung natürlich so formuliert sein, dass sie für alle möglichen Stellenangebote passt.

3.) Und wenn das mit der formellen Bewerbung auch noch zu gewagt erscheint, gibt es einfache Abhilfe: Bau ein paar Rechtschreibfehler in Deine Bewerbungsunterlagen ein. Ein einziger könnte eventuell zu wenig sein, aber drei bis vier reichen ganz bestimmt.

4.) Lass daher auch niemals Deine Unterlagen von jemandem Korrektur lesen. Deine mühsam eingearbeiteten Fehler könnten sonst zu früh entdeckt werden.

5.) Einzig und allein bei der Vorbereitung auf die Gehaltsfrage solltest Du Dir etwas Arbeit machen und recherchieren: Wenn Du mit Deiner Gehaltsforderung nicht mindestens 20 Prozent – besser 30 Prozent – über dem für Deine Position marktüblichen Gehalt liegst, könntest Du sonst vielleicht den Job bekommen.

6.) Generell solltest Du, wenn Du zum Beispiel für morgen eine Stelle suchst, Dich frühestens heute um die Jobsuche kümmern. So kannst Du effizient vermeiden, dass sich die Bewerbungsphase zu einer länger dauernden und stressigen Geschichte auswächst.

7.) Außerdem gilt, dass Du strikt Deinen spontanen Impulsen folgst (und diese keinesfalls durch kritisches Hinterfragen sabotierst): Was für ein Job? Wo? Bei welcher Art von Unternehmen? Zeig Dich einfach flexibel. Ziele und Planung führen nur zu Steifheit. (Irgendwelche Leute empfehlen gar, die Jobsuche wie ein Projekt zu managen. Unglaublich, aber wahr!)

Gutes Scheitern bei der Jobsuche !

 

P.S.: Für alle, die auf meine sicheren Tipps nichts geben, ist vielleicht diese Seite hilfreich.

Standard
Bewerbung

Bewerbung: Wieviele Absagen sind eigentlich normal? (2)

151006_bewerbung-absagen-umfrageIch hatte gestern eine kleine Umfrage gestartet und um Einschätzungen gebeten, mit welcher Quote von Absagen man in Durchschnitt bei Bewerbungen auf Stellenangebote rechnen muss.

Nebenstehend sehen Sie einen Screenshot der Ergebnisse bis heute morgen. Wieviele Umfrageteilnehmer ich hatte, kann ich nicht belegen, aber es dürften etwa 40-50 gewesen sein.

Zu der Umfrage hatte mich die folgende Erfahrung bewogen: Ich habe immer wieder einmal mit Studierenden und Absolventen zu tun, die einige Bewerbungen verschicken und dann enttäuscht und niedergeschlagen sind, wenn Ihre Bemühungen nicht zum Erfolg bzw. zum Job führen. Weiterlesen

Standard
Bewerbung

Bewerbung: Wieviele Absagen sind eigentlich normal? (1)

151006__ChartSie bewerben sich als Berufsanfänger/in auf Stellenanzeigen, um einen Einstiegsjob zu finden. – Was schätzen Sie, mit wieviel Prozent Absagen müssen Sie im Schnitt rechnen?

Heute mache ich eine kleine Vorabumfrage dazu:
Was ist zutreffend? Was denken Sie?

Morgen verrate ich Ihnen hier im Blog, welche Größenordnung die Richtige ist. Seien Sie gespannt!

P.S.: Ich bin übrigens auch sehr gespannt auf Ihre Schätzungen.

Standard
Bewerbung

6 grundlegende Links dazu, wie Sie gute Bewerbungsunterlagen erstellen

150207__LupeAm letzten Wochenende fragte mich eine Studentin über Xing, „was heutzutage noch konkret in den Bewerbungsunterlagen der Arbeitgeber gefordert“ werde. Das brachte mich ein wenig in Verlegenheit: Dazu hatte ich mich hier im Blog bisher noch gar nicht geäußert. Deshalb an diese Stelle meine Empfehlungen, die ich auch regelmäßig in meinen Beratungen ausspreche: Weiterlesen

Standard
Bewerbung, Kurz & bündig

Fundstück der Woche: Die 7 überflüssigsten Bewerbungstipps aller Zeiten

Versende Unterlagen ohne Kaffeeflecken.
Halte dich an Dateigrößen und -formate.
Zieh passende Kleidung an und achte auf bequemes Schuhwerk.
Lerne galante Antworten auf sogenannte Super-Stressfragen.
Grüß die Sekretärin genauso freundlich wie den Personalchef.
Erzähl möglichst anschaulich und spannend von deinen Erfolgen.
Verabschiede dich freundlich und bedanke dich für die Einladung.

Ausführlicher gibt es diese Tipps bei staufenbiel.de 😉

Standard